Shop wählen:   DE   AT
Hotline +49 (0) 89 / 444 470 904 Schnelle Lieferung 100% Datensicherheit

Mein Konto
Anmelden
Noch kein Kunde? Jetzt registrieren
0
Mein Merkzettel
0
Mein Warenkorb
  • Planungstipps und Anregungen zum perfekten Junggesellinnenabschied
    Fotolia - © 2014 Olesia Bilkei

Junggesellinnenabschied - so wird er ein Fest!

Du planst gerade einen Junggesellinnenabschied und weißt noch nicht so recht, was das überhaupt bedeutet? Dann lass dich von unseren Tipps rund um das Thema beraten, denn der Abend soll für die Braut ja unvergesslich werden. Wir verraten dir, wie du mit den richtigen Ideen und Spielen, genau das erreichst.

Die Braut die sich nicht traut – gibt’s nicht! Wenn die Freundinnen plötzlich unerwartet vor der Tür stehen und laut gröhlend die Braut in „Schale“ werfen, gibt es kein zurück mehr. Mit einem gut organisierten Ablauf und den richtigen Spielen sind Spaß und peinliche Momente vorprogrammiert!

Inhalt

Die Vorbereitung des Junggesellinnenabschieds

Nachdem es früher nur den Männern vergönnt war einen JGA zu feiern, war es irgendwann auch der Braut gestattet, sich standesgemäß von ihrem Single-Leben zu verabschieden. Je nachdem, wie „zünftig“ man dieses Event also feiern möchte, braucht man ein buntes Sammelsurium an Zubehör.

 

Zunächst sollte mal sichergestellt werden, dass keine Männer und vor allem nicht der Bräutigam, den Abend stören können, denn dieser ist für Braut und Freundinnen gedacht.

 

Wenn es bei den Herren eher üblich ist, sich T-Shirts für ihre Feier bedrucken zu lassen, sieht man die Damen meistens in Kostümen. Vor allem die Braut trägt oft ein Brautkostüm mit Schleier.

 

Damit man auch erkennen kann, dass es sich um einen Junggesellinnenabschied handelt, gibt es dazu noch eine Schärpe mit dem Aufdruck „Braut“.

 

Respektive gibt es auch für die Freundinnen T-Shirts, Tiaras oder andere Accessoires. Im Endeffekt sieht die ganze Kostümierung meist mit viel Pink und Federn sehr prinzessinnenhaft aus.

Junggesellinnenabschied Ideen – Klassiker und Ausgefallenes

Einer der großen Klassiker ist mit Sicherheit der Pole-Dancing Kurs. Die Idee dahinter ist, dass man als Ehefrau seinen Mann glücklich machen kann. Abgesehen davon macht so ein Kurs mit den Freundinnen natürlich richtig Spaß. Preislich liegt eine Schnupperstunde bei ca. 15€/Person. Eine Stunde ist mit Sicherheit auch ausreichend, sonst ist man so erschöpft, dass man nichts anderes mehr machen kann.

 

Etwas öffentlicher und deswegen auch peinlicher für alle, ist der Gang zum Karaoke. Trotzdem gibt es weniger Schönes und Lustiges, als von seinen Freundinnen ein Ständchen zu bekommen oder ihnen eins vorzusingen. Es gibt viele Bars, die an bestimmten Wochentagen Karaoke im Programm haben, weshalb man dafür nichts extra ausgeben muss.

 

Wer es lieber gemütlicher mag, kann auch beispielsweise einen Abend nur Backen und Genießen. Viele Bäckereien bieten speziell für Junggesellinnenabschiede Backkurse an, bei denen man Cupcakes, Kuchen und dergleichen bäckt. Dazu wird auch oft Sekt gereicht und ist somit mit um die 40€/Person preislich annehmbar.

 

Für die Entspannung kann man auch mit einem Besuch im Spa sorgen. Wer selbst schon geheiratet hat, weiß wie stressig die ganze Vorbereitung ist und eine Runde abschalten und mit seinen Freundinnen genießen ist da genau das Richtige. Tageskarten gibt es schon ab ca. 25€, dazu kommen aber noch Behandlungen und Massagen, die das Ganze eher in das teure Segment katapultieren.

 

Eine Idee für „Zuhausegebliebene“ ist die Veranstaltung einer Dessous-Party. Das funktioniert wie die altbekannte Tupper-Party, nur mit Dessous. Eine Verkaufsdame oder – herr kommt dabei zu dir nach Hause und präsentiert Dessous, die dann natürlich auch gekauft werden können. Die Party ist absolut kostenlos und es gibt auch keinen Kaufzwang.

Junggesellinnenabschied Spiele und Aufgaben

Spiele und andere lustige Aufgaben gehören natürlich genau so zu einem perfekten Junggesellinnenabschied wie ein tolles Rahmenprogramm.

 

Der Bauchladen ist ja schon fast Tradition geworden. Dieser wird der Zukünftigen umgeschnallt und dann muss alles Mögliche an die Männerwelt verkauft werden. Womit der Bauchladen gefüllt ist, ist natürlich dir überlassen, aber normalerweise ist er voller Schnaps, Kondome und Höschen. Das Geld, das dabei gesammelt wird, kann gleich wieder in Getränke investiert werden.

 

Eine kleine Abwandlung davon ist die Tombola, bei der Lose mit verrückten Gewinnen verkauft werden müssen. Ein solcher Gewinn ist beispielsweise eine „Traumreise für 2 Personen“ in Form von zwei Schlaftabletten, welche der Losbesitzer dann bekommt.

 

Hier findest du die TOP 5 der unterhaltsamsten Jungesellinnenabschieds-Spiele für die Braut:

 

Platz 01: Der Wettkampf: Wer bezwingt seine Mitstreiter? Ein Spiel mit hohem Spaßfaktor und überraschenden Wendungen. 

Platz 02: Der Bauchladen: Ein Klassiker! Schnaps, Kondome und Scherzartikel bieten sich hier besonders zum unterhaltsamen Verkauf an.

Platz 03: Die Schnitzeljagd: Quer durch die Stadt oder den Wald: Mit Kompass und Schaufel bewaffnet ans Ziel.

Platz 04: Das „Küsschen verkaufen“: Wer wird denn hier gleich rot werden? Im Küsschenverkaufen muss jeder Käufer geküsst werden - ob Schönling oder nicht!

Platz 05: Die Passanten schminken lassen: Egal wie das Endergebnis aussieht – Die Braut muss den ganzen Tag so herumlaufen, wie ein wildfremder Passant sie geschminkt hat.

 

Wer lieber nur ein Rahmenprogramm haben möchte und nur kleine Aufgaben darum herum, der kann natürlich auch nur vereinzelte Aufgaben stellen. Diese Aufgaben können beispielsweise vorher in einem Buch festgehalten werden, welches dann den Abend über abgearbeitet werden muss.

 

Solche Aufgaben können sein:

  • Sammle fünf Männerunterhosen
  • Lackiere fünf Männern die Fingernägel
  • Verkaufe fünf Rosen
  • Überrede jemanden mit dir zu singen
  • Lass dir von jemandem ein Kondom schenken

 

Welche und wie viele Aufgabem du am Ende aussuchst, ist dir natürlich völlig selbst überlassen. Was aber auf jeden Fall dazu gehört, sind Joker für die Braut, damit sie sich nicht durch den Abend quälen muss. Ein solcher Joker könnte sie sowohl komplett von einer Aufgabe befreien oder Hilfe von einer Freundin einfordern.

Generelle Fragen

Jetzt weißt du Bescheid, welche Punkte es bei der Planung eines Junggesellinnenabschieds zu beachten gibt. Hier gibt es also noch allgemeine Fragen, die dich vielleicht interessieren.

 

Wer plant den Junggesellinnenabschied?

Die Planung des JGA übernehmen meistens die Trauzeugen. Also, wenn du die Trauzeugin der Braut bist, ist das deine Aufgabe.

 

Wann sollte man anfangen zu planen?

Die Planung sollte circa zwei Monate vor dem geplanten Termin beginnen.

 

Feiert man auch, wenn es einen Polterabend gibt?

Der JGA ist im Gegensatz zum Polterabend individuell für Braut und Bräutigam gedacht. Der Polterabend hingegen findet ein paar Tage vor der Hochzeit  statt und wird von Brautpaar und Gästen gemeinsam gefeiert.

 

Wer zahlt und was kostet alles?

Die Freundinnen organisieren und bezahlen den Junggesellinnenabschied. Zum einen, da er eine Überraschung ist und zum anderen, da er quasi ein Geschenk ist. Wenn nichts Großes darum herum geplant ist, kann man von einem Budget von 40 – 80€ für den Abend rechnen.

 

Für wann sollte man den JGA planen?

Um die Braut vor einem unangenehmen Morgen am Hochzeitstag zu schützen, feiert man meistens zwei Wochen vor der Hochzeit.

Du interessierst dich auch für Tipps rund um Stripperin und Co.? Dann geht  es hier zu unseren Tipps zum perfekten Junggesellenabschied.

Aniela Glashauser

Mein Name ist Aniela Glashauser und ich verfasse für dich das DANATO Magazin. Ich schreibe für dich über originelle Geschenkideen, Tipps und Trends zu allen Anlässen, kuriose Feiertage und vieles mehr! Ich freue mich über deine Anregungen und Kommentare.

100% Käuferschutz
Trusted Shops
Intelligenter
Geschenkefinder
Für jeden Anlass
das Richtige
Rasche Produktion
und Versand
Sichere SSL-
Verbindung
nach oben